Traumeel 2010

Unsere erfolgreiche Mannschaft

Die B-Schüler zeigten beim Traumeel-Cup gute Ergebnisse zum Abschluss der Freiluftsaison

Über 75m konnten Jan Näser (9,76)und Carl Thibol (10,08) ihre persönlichen Bestleistungen steigern. Carl liegt damit im Jahrgang 1998 hessenweit ganz vorn. Im Weitsprung sprang Adrian Cordier erstmals über die 5m-Marke und erzielte die drittbeste Tagesweite bei den B-Schülern. Motiviert ging es dann für Adrian mit dem Kugelstoßen weiter. Hier knackte er mit 11,24m die 11m-Marke. Auch für Henry Neukirch gab es zum Saisonabschluss noch zwei persönliche Bestleistungen. Über die 60m Hürden stoppte die Uhr für ihn 10,11sec und nicht ganz freiwillig lief er die 1000m in 3:36,27. Nick Sallander bester Speerwerfer im Jahrgang 1998 in Hessen bestätigte sein Leistungsvermögen mit 37,52 und landete damit knapp geschlagen auf Platz 2. Wertvolle Cup-Punkte sammelte Philipp Schumann für das Team mit übersprungenen 1,56m.
Bei Dominik Schröter als 1000m-Läufer war die Luft war zum Saisonschluss raus. Er zollte dem Wettkampfpensum der letzten sechs Wochen Tribut, bei dem an jedem Wochenende ein Mittelstreckenlauf auf dem Programm stand. Somit lief er als 7. nach 3:22,09 Minuten ins Ziel. Nachdem er zuvor schon über 60mHürden (10,91s), im Weitsprung und in der Staffel angetreten war.

Die Staffelläufe sind eigentlich immer das Beste. Leider mussten sich Adrian, Philipp, Carl und Jan mit nur 4 Hundertstel über 4*75m in der Top-Zeit von 38,96s dem Kreis Dillenburg geschlagen geben.

Höhepunkt des Tages sollte dann die Olympische Staffel werden. Hier sollten für den Kreis eigentlich die Männer mit Bestleistungen über 200m, 400m und 800m an den Start gehen. Leider passte der Wettkampf dieser Altersklasse nicht in die Saisonplanung, so dass man mit Andreas Grieß für die 800m zwar den schnellsten Hessischen 800m-Läufer im Aufgebot hatte, aber dann kam die Absageflut der Top-Läufer über 200m bzw. 400m. So dass man die 400m mit dem Triathleten Harald Zemke und die 200m mit dem Fußballer Sahin Sirin sowie dem erst 14-jährigen Felix Hackenberg besetzen müsste. Ein großer Dank von den B-Schülern an dieser Stelle, an die Teilnehmer der olympischen Staffel, die mit ihren 8 Punkten den 2. Platz in der Cup-Wertung ermöglichte.

Zum Erfolgreichen Team gehörten noch Sven Dunkel (Kugelstoßen -8,93m, Speer – 31,60m und Staffel), Vitus Henning, welcher wegen eines grippalen Infekts leider nicht starten konnte und um die Absagen und Ausfälle zu kompensieren kam mit Thomas Thibol unser Youngster vom Jahrgang 1999 in der Staffel zum Einsatz.