Seeheim-Jugenheim

Eine Woche nach dem großen Leichtathletik-Event der Kreis-Einzelmeisterschaften folgten am vergangenen Samstag, 17. Mai, die Südhessischen Blockmeisterschaften der U14 bis U16. 138 Athleten aus 24 Vereinen kämpften bei idealen Wetterbedingungen im Christian-Stock-Stadion um Sieg und Platzierung. Mit 30 Athleten stellte der ASC Darmstadt das größte Teilnehmer-feld, vor der LG VFL/SSG Bensheim mit 21 Athleten und der LG Odenwald mit 15 Sportlern. Der Turnver-ein Seeheim (TVS) entsendete keine Athleten.
Erneut war das TVS-Helfer-Team als Ausrichter gefordert, dem Hessischen Leichtathletik-Verband (HLV) des Kreises Darmstadt-Dieburg als Veranstalter eine optimale Wettkampfstätte zu bieten. Das TVS-Küchenteam versorgte die Athleten mit Getränken und Essen.
Im Gegensatz zu Kreismeisterschaften, bei denen die Einzelergebnisse ausschlaggebend sind, werden bei Blockwettkämpfe die Ergebnisse aus fünf Disziplinen (Beispiel: Hürdenlauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Dis-kus, Speerwurf) in einem Punktesystem addiert. Sieger in seiner Altersklasse ist der mit den meisten Punk-ten.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der elektronischen Zeitmessung konnten die Hürden- und Sprintdiziplinen erst mit einer zweistündigen Verspätung beginnen. Währenddessen wurden Weit- und Hochsprung, das Kugelstoßen sowie der Ballweitwurf vorgezogen. Platzansagerin Julia Neuenfeld musste daraufhin die einzelnen Riegenklassen zu ihren Wettkampfstätten umdirigieren. Sie nahm auch später die Siegerehrung vor. Dem Ablaufplan kam noch der Speerwurf sowie gegen Wettkampfende die Mittelstre-ckendistanzen hinzu.
Für die Veranstaltung waren viele HLV-Kampfrichter aus der Region angereist, um die Wettkämpfe nach den Internationalen Wettkampfregeln durchzuführen. Marion Münchenbach vom TSV Amicitia Viernheim unterstützte die Wettkampfleitung und war zugleich Schiedsrichterin.
Mit dreizehn von insgesamt 36 zu vergebenden Einzeltiteln war der ASC Darmstadt erfolgreichster Verein. Der TV Groß-Gerau und die LG VFL/SSG Bensheim folgen mit jeweils mit 5 Siegen.
Mit dem Überreichen der letzten Siegerurkunde endete die Veranstaltung gegen 17 Uhr.